Der sanfte Wirtschaftsweg – Teil 61 – Die Natur Natur sein lassen – weniger ist mehr

22. Okt 2021Alexandra Willhalm
Der sanfte Wirtschaftsweg – Teil 61 – Die Natur Natur sein lassen – weniger ist mehr

Wenn Sie meine Blogbeiträge regelmäßig verfolgen, haben Sie sicher schon gemerkt, dass die Natur in meinen Beiträgen eine große Rolle spielt. Es stellt sich mir die Frage, welche Maßnahmen ergriffen werden können, um das Artensterben und die damit zusammenhängende Klimaerwärmung aufzuhalten.

Vielleicht sollten wir alle ein bisschen weniger eingreifen in die Natur. Eventuell ein bisschen weniger regulieren, ein bisschen weniger fällen und beseitigen, nur weil der Ertrag einer Kirschbaumplantage nicht mehr groß genug ist. Anstatt sofort Bäume zu fällen, die durch einen vermeintlichen Schädlingsbefall normalerweise gefällt worden wären, einfach stehen lassen. Wir Menschen meinen oftmals, alles und jedes regeln zu müssen. Davon sollten wir im Umgang mit der Natur, Abstand nehmen. Die Natur regelt vieles von selbst. Die Natur braucht uns Menschen nicht, umgekehrt brauchen wir die Natur sehr wohl, um zu überleben. Warum hören wir dann nicht auf, in die Natur einzugreifen? Hier muss das Prinzip gelten: Weniger ist mehr. Weniger Rasen mähen, weniger Laub wegblasen, weniger aufgeräumte Gärten, keine Schottergärten, weniger Bäume fällen, weniger Totholz wegtransportieren, weniger düngen, weniger Spritzmittel verwenden, weniger vermeintliche Schädlingsbekämpfung, weniger Bauverdichtung, weniger Monokulturen. Dafür die Natur Natur sein lassen. Mehr Grünflächen, mehr Lebensraum für die Artenvielfalt, mehr wilde Gärten, mehr Dachbepflanzung mehr Fassadenbegrünung, mehr Regenwassernutzung, etc. Die Natur macht es uns vor, wir brauchen nur anfangen, die Natur Natur sein zu lassen. (Quelle: Eigene Anmerkungen der Autorin und vgl. https://www.wohllebens-waldakademie.de/ v. 22.10.2021)

Ihre Alexandra Willhalm

4 Personen gefällt das

Beitrag teilen:

0Jetzt kommentieren

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Wir verwenden auf unserer Website ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung