Der sanfte Wirtschaftsweg - Teil 47 – Sind Sie achtsam?

05. Jun 2021Alexandra Willhalm
Der sanfte Wirtschaftsweg - Teil 47 – Sind Sie achtsam?

Wenn ich achtsam bin mit mir und meiner Umwelt, dann nehme ich bestimmte Dinge wahr, ohne diese zu bewerten. Die Gegebenheiten wahrnehmen, ohne sie zu bewerten, das führt zur Ruhe. Wenn wir unruhig sind, liegt es oft daran, dass wir alles was wir tun, bewerten. Und meistens werden wir unseren eigenen Anforderungen dabei nicht gerecht. So sind wir unzufrieden mit uns und unserer Umwelt. Und zugleich entsteht in uns eine diffuse Unruhe.

Wenn ich einen Weg finde, Dinge bewusst wahrzunehmen, ohne sie zu bewerten, dann kann ich es so lassen, ohne es ändern zu müssen. Und wenn ich meine Unachtsamkeit lassen kann, ohne dagegen kämpfen zu müssen, dann verändert sie sich in Achtsamkeit, ohne dass ich mit vielen komplizierten Methoden und Techniken versuche, gegen meine Unachtsamkeit vorzugehen. Dann merke ich, dass mich vieles bewegt und finde trotzdem zur Ruhe. (Quelle: vgl. Anselm Grün, Das kleine Buch vom wahren Glück, 2001, Verlag Herder Freiburg)

In diesem Sinne, wünsche ich Ihnen Achtsamkeit mit sich und anderen. Ihre Alexandra Willhalm

4 Personen gefällt das

Beitrag teilen:

0Jetzt kommentieren

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Wir verwenden auf unserer Website ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung