Der sanfte Wirtschaftsweg – Teil 37 – Verwandeln Sie Ihren Garten in ein Insektenparadies

07. Apr 2021Alexandra Willhalm
Der sanfte Wirtschaftsweg – Teil 37 – Verwandeln Sie Ihren Garten in ein Insektenparadies

Insekten haben es zunehmend schwer in unserer Landschaft. Vielerorts finden sie nicht mehr genug Nahrung. Pestizide und der dahinschwindende Lebensraum machen den Insekten zu schaffen. Dabei sind wir Menschen hochgradig auf die kleinen Helferlinge angewiesen. Kostenlos bestäuben sie unsere Wildkräuter, Bäume sowie Kulturpflanzen und sorgen so für blühende Landschaften und reiche Ernten. Damit Insekten wieder ausreichend Nahrung und Lebensraum finden, kann jede/r seinen Teil zum Artenschutz beitragen.

Heute Teil 1: Die Pflanzenauswahl: Einige heimische Pflanzen sind ein wahrer Magnet für Insekten. Schon ein kleiner Kübel mit kriechendem Günsel, Pfirsichblättriger Glockenblume oder Gewöhnlicher Natternkopf lockt Wildbienen und andere Nützlinge an. Und nicht nur die Insekten werden ihre Freude an den Insekten haben, auch die Menschen können ihren Duft und die Farben genießen. (Quelle: NABU Naturschutzbund Offenburg und vgl. https://nrw.nabu.de/tiere-und-pflanzen/aktionen-und-projekte/zeit-der-schmetterlinge/wissen/schmetterlingspflanzen/22755.html v. 07.04.2021)

Meine Serie zum insektenfreundlichen Pflanzen setze ich in Kürze fort. Machen Sie solche Pflanzprojekte zum Artenschutz doch auch in Ihrem Unternehmensgarten. Gerne helfe ich Ihnen dabei. Ihre Alexandra Willhalm

4 Personen gefällt das

Beitrag teilen:

0Jetzt kommentieren

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Wir verwenden auf unserer Website ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung