Der sanfte Wirtschaftsweg - Teil 14 – Berücksichtigen Sie bei Ihrem Neubauvorhaben Lebensraum für andere Arten

30. Dez 2020Alexandra Willhalm
Der sanfte Wirtschaftsweg - Teil 14 – Berücksichtigen Sie bei Ihrem Neubauvorhaben Lebensraum für andere Arten

Der Mensch greift immer weiter in Lebensräume anderer Arten ein. Sie planen evtl. einen Neubau durchzuführen? Ganz gleich, ob Sie ein neues Wohnhaus errichten lassen oder ein neues Gebäude für einen Gewerbebetrieb bauen. Als Bauherr haben Sie eine besondere Sorgfaltspflicht, um Lebensräume anderer Arten zu erhalten. Denken Sie einmal darüber nach, ob es wirklich notwendig ist, den alten Kirschbaum für Ihren Neubau zu fällen. Er hat bislang gute Dienste geleistet. 

Dieser Baum hat viele Jahre Lebensraum für andere Arten, wie Insekten, Vögel, Eichhörnchen, etc. geboten. Vögel konnten darin ein Nest bauen und ihre Jungvögel darin großziehen. Sie möchten diesen Kirschbaum nun wirklich fällen, nur weil Sie ein neues Gebäude errichten lassen wollen? Haben Sie einmal darüber nachgedacht, inwiefern Sie diesen alten Baum beim Bauen erhalten könnten, ohne ihn für dieses neue Gebäude fällen zu müssen? Es gibt sicher Möglichkeiten, das Gebäude so auszurichten, dass der Baum erhalten bleiben kann. Bitte denken Sie einmal darüber nach, bevor Sie diesen alten Kirschbaum fällen. Helfen Sie mit beim Artenschutz und beim Naturschutz. Die Natur wird es Ihnen danken. (Quellen: vgl. https://www.nabu.de/ sowie https://www.greenpeace.de/ v. 30.12.2020)
Sie interessieren sich für das Thema nachhaltig Bauen? Sprechen Sie mich gerne darauf an. Ihre Alexandra Willhalm

7 Personen gefällt das

Beitrag teilen:

0Jetzt kommentieren

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
Wir verwenden auf unserer Website ausschließlich funktionale Cookies. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung. Zur Datenschutzerklärung